November - Roland Reischl Verlag

RR
Roland Reischl Verlag. Die etwas anderen Bücher.
RR
Direkt zum Seiteninhalt

November

Von der Höhe des ehemaligen Ausflugslokals „Heimatblick“ sieht man die Rheinebene und das Siebengebirge.
Tipp des Monats

Rheinwärts-Spaziergangstipp

»Familienglück«

Bornheim-Roisdorf Heimatblick Friedensweg – Roisdorf


Strecke / Gehzeit / Schwierigkeit: ca. 7 km / 2 Std. / 115 Höhenmeter Auf- und Abstieg

Öffentliche Verkehrsmittel: Anfahrt: Variante a): mit der Deutschen Bahn bis Bf. Roisdorf; Variante b): Anfahrt mit der Vorgebirgsbahn (VRS Linie 18) bis „Roisdorf West“; Rückfahrt: von dort auch zurück oder - wie in der "Familienglück-Geschichte - mit Linie 18 ab „Alfter Alanus Hochschule“.

Wegverlauf: Zur Kartenskizze für Variante a) auf alltrails.com (dort ist auch die für b) relevante Haltestelle "Roisdorf West" verzeichnet).

Wegbeschreibung:

Variante a)
Vom Bahnhofsplatz aus die Hauptstraße (Bonner Str.) kreuzen und geradeaus auf Brunnenallee bis über Bahnübergang, danach sofort rechts dem Bach entlang. Weiter geradeaus, links auf Siegesstraße abbiegen, Kirche rechts liegen lassen, Brunnenstraße kreuzen und dem Stationenweg auf den Lindenberg folgen, weiter auf Oberdorfer Weg und und rechts auf die Straße Donnerstein.

Variante b)
An der Haltestelle „Roisdorf West“ aus Rg. Köln kommend in Fahrtrichtung bis Bahnsteigende, kurz darauf Pfad nach rechts durch Gärten aufwärts. Rechts auf Brunnenstraße, von dieser kurz vor der Kirche links auf Lindenberg (Stationenweg), weiter auf Oberdorfer Weg und rechts auf die Straße Donnerstein.

Für alle: Donnerstein-Weg bis T-Kreuzung folgen, dann rechts auf Blutpfad. Diesen immer geradeaus (oder über Essener Straße am Schützemheim vorbei abkürzen) bis zum LSV-Aussichtsturm, dort links und den nächsten Abzweig gleich wieder links abbiegen, bis wir auf den parallel zum Blutpfad zurückführenden Brombeerweg gelangen. Vor dem nicht mehr zugänglichen Gelände des seit Ende 2009 geschlossenen Ausflugslokals „Heimatblick“ folgen wir weiter dem nun links bergab führenden Brombeerweg, wobei wir den Heimatblick rechts liegen lassen und an der T-Kreuzung etwas weiter unten rechts abbiegen. Der Hühnerbuschweg führt zum jüdischen Friedhof, an dem der bis zur Christusstatue führende Friedensweg seinen Ausgang nimmt. Zurück entweder vom Friedensweg geradeaus Richtung Alfter/Friedhof zur Haltestelle Alfter Alanus Hochschule – oder für den Rückweg nach Roisdorf wieder auf den Hühnerbuschweg, von dem wir bei der zweiten Gelegenheit links abbiegen und bei nächster Gelegenheit rechts weiter bergab nach Roisdorf auf die Südstraße gelangen. Kurz darauf halbrechts über Annastraße und Schußgasse zurück Richtung Bahnhof. Der Spaziergang Familienglück geht auf die gleichnamige Erzählung des Kölner Schriftstellers Bert Brune in seinem Buch Rheinwärts zurück, in dem er seine Sonntagsspaziergangs-Geschichen vom Kölner Süden bis zum Siebengebirge zu Papier gebracht hat.

Einkehrtipp: Die Bank am jüdischen Friedhof unterhalb vom Friedensweg lädt zu einem Picknick ein; in Alfter ist Spargel Weber eine feste Größe.
 
Literatur: Die Wegbeschreibung folgt bis zum Rolandsbogen der Bert-Brune-Geschichte: „Famiienglück“ im Rheinwärts-Buch auf Seite 33, wurde aber um den Schwenk zum LSV-Turm und die Rückweg-Variante nach Roisdorf erweitert.

Weitere Varianten finden Sie im Buch Der Vorgebirgsrebell sowie auf Wanderkarten und im Internet als Rebellen op Jück-Wanderweg auf alltrails.com

Zurück zum Seiteninhalt