Wir Wolkensteiner - Roland Reischl Verlag

RR
Roland Reischl Verlag. Die etwas anderen Bücher.
RR
Direkt zum Seiteninhalt

Wir Wolkensteiner

Die Bücher > Autoren A–D > Bert Brune
Hommage an Freiheit, Fantasie und Kunst

In der Küche einer Kölner Südstadt-WG gründen Bert Brune und Frieder Döring 1989 den Wolkenstein-Verlag, dessen Geschäftsführer Heinz Schüssler wird. Bis 2011 veröffentlichen sie, vielfach gemeinsam mit dem Literaturcafé Troisdorf, mehr oder weniger bekannte Autoren im Großraum Köln-Bonn und dem Windecker Ländchen. Die Erinnerungen des Verleger-Triumvirats sind eine Absage an Konventionen und Kommerz – und eine Hommage an Freiheit, Fantasie und Kunst.


Zeichnung: Bert Brune
„Heb auff und lass uns trincken
das wir also nicht schaiden
von diesem guten wein“
Oswald von Wolkenstein
(um 1377-1445)


„Unvollkommenheit ist menschlich“
Frieder Döring (*1942)


„Literatur kann überall vorkommen,
sogar in Troisdorf“
Konrad Beikircher (*1945)
Eine unwahrscheinliche Verlagsgeschichte. Mit einem Vorwort des Verlegers, einem Nachwort von Jochen Röhrig sowie einem Glossar mit Autoren- und Werksverzeichnis. 252 Seiten, 8 SW-Fotos, Softcover 13 x 20 cm. Originalausgabe 2016
ISBN 978-3-943580-19-8. 14,80 Euro [D]
Sonderpreis: 9,90 Euro (nur für Privatbestellungen direkt beim Verlag)
Status: sofort lieferbar
9.90 €(MwSt. Inkl.)
Hinzufügen
Zurück zum Seiteninhalt