Geschichten um den Kellerweg zu Guntersblum - Roland Reischl Verlag

RR
Roland Reischl Verlag. Die etwas anderen Bücher.
RR
Direkt zum Seiteninhalt

Geschichten um den Kellerweg zu Guntersblum

Die Bücher > Autoren E-K > Georg K. Hill
Neuerscheinung Oktober 2021: ab sofort lieferbar

Der fachkundige Autor nimmt Sie mit in die Arbeitssphäre der alten Weinbauern. Dabei beleuchtet er zunächst das historische und wirtschaftliche Umfeld, in dem sich die kleine Weinwelt in Guntersblum zwischen 1880 und 1980 bewegte.

Der zweite Teil erzählt von dem, was mündlich überliefert ist aus dieser Welt: vom „Deutschen Eck“, wie das Dampfboot in die Bütte kam und was der Kellerweg-Schreck getrieben hat. In 30 Geschichten und Anekdoten blitzen Charaktere und Lebenslinien aus dem alten Guntersblum auf. Es entsteht ein kunterbuntes Bild vergangener Zeiten und der davon geprägten Menschen.

»Zornegickel« (Zeichnung: Caroline Hill)
„So mancher that hinein stolzieren und kroch heraus auf allen vieren!“

So kann man es auf einer Wand im Kellerweg bis heute lesen. Dereinst lagerten an diesem Weg Millionen Liter Wein. Zugleich war er Maschinenraum der Guntersblumer Winzer. Neben harter Arbeit gab es dort auch starke Verlockungen durch den Inhalt der Keller! Berühmt war die Gastlichkeit der Kellerstübchen. Dort trafen Philosophen, Tagelöhner, Händler, urige Originale und fremde Gäste zusammen, überwältigt vom Fluidum der Keller-Romantik. Es umgab sie der Duft von Tresterhaufen, von Hefe, Wein und fauligem Wasser in den Gerinnen des Weges. Was dort gebabbelt, gestrunzt und gestritten wurde, bewahren nur die Steine der Gewölbe. Den heutigen Großbetrieben wurden die alten Keller längst zu eng. Mit dem Auszug des Weines schwand leider auch die Aura des Kellerwegs.


(Georg K. Hill)

128 Seiten, Hardcover fadengebunden, 15,5 x 22 cm, mit 65 Abbildungen
Neuerscheinung Oktober 2021
ISBN 978-3-943580-39-6. 15,00 Euro [D]
Status: sofort lieferbar
15.00 €(MwSt. Inkl.)
Hinzufügen
Zurück zum Seiteninhalt